Über uns

Tinka Joselin Müller

 

Als ich 16 Jahre alt war, fand ich eine Rennmaus auf einem Flohmarkt ganz traurig und einsam in einem 60er Glasaquarium zwischen Spielzeug und Kleidung. Dieser putzige Mäuseherr hatte es mir angetan und ich habe mein Herz an die kleinen Nager verloren.

 

Die Faszination hatte mich gepackt. Ich fing an über Haltung, Genetik u.v.m. zu recherchieren und hielt meine Biologie-Abschlussarbeit über grundlegende Genetik an Hand von Rennmäusen.

Bis heute geht meine Wissbegier weit über normale Rennmausbücher hinaus, wobei mir bewusst wurde, dass mongolische Rennmäuse oft katastrophal gehalten, ernährt und vermehrt werden.

 

Seit 2008 züchte ich mit viel Leidenschaft mongolische Rennmäuse und stecke viel Liebe und Arbeit in meine Zucht, um mit ausgewählten Zuchttiere - die zu meinen Zuchtzielen passen - gesunden und kräftigen Nachwuchs zu haben.

 

Mir ist bewusst, dass ich als Züchterin mit der DNA der Art hantiere und lege deshalb viel Wert auf die Gesundheit der Tiere. Das bedeutet, dass ich auf folgendes gleichzeitig achte:

 

artgerechte Haltung, d. h. große Gehege mit artgerechter Einrichtung und hohem Einstreu. Ich nehme mir den natürlichen Lebensraum als Beispiel und habe meine Haltung dem angepasst.


* artgerechte, gesunde und naturnahe Ernährung. Ich mische das Futter selbst, damit nur natürliche hochwertige Produkte verwendet werden und keine chemischen Farb- oder Konservierungsstoffe den Weg in die Mäuse finden.

 

* Ausreichend lange Zuchtpausen, damit die Zuchttiere bei der Aufzucht der Jungtiere körperlich, wie auch vom Verhalten nicht überfordert sind.

 

*Zur Sozialisierung verbleiben die Jungtiere mindestens 12-16 Wochen im Familienverband.


* Rückverpaarungen werden gemacht, um die Tiere nicht nur äußerlich, sonder auch genetisch auf Krankheiten zu testen und ggf. kranke Linien aus der Zucht zu nehmen. Das bedeutet auch, dass ich ehrlich mit Auffälligkeiten umgehe!


* ein ursprünglicher robuster Körperbau, damit keine körperlichen Beschwerden auftreten die zu Schmerzen führen können.


* ursprüngliche Farben. Da in der heutigen Welt alles wild verpaart wird, verschwinden einige ursprüngliche Farben immer mehr und werden teilweise sogar nicht mehr erkannt. Manche Farbkombinationen die „im kommen sind“ führen sogar zu Jungtiersterben.

Das zeigte mir das Ziel gesunde ursprüngliche Farben zu erhalten.

So habe ich mich auf CC Fuchs, Dilute ohne gesundheitliche Probleme und Starkschecken ohne WP Gen spezialisiert. Sogenannte "Sonderfarben" wie Superschecken die über WP gezogen sind oder Blau meliert wird man bei mir nicht finden!

 

Ich bin und lebe als Züchterin und sehe die Tiere nicht nur als Hobby und zähle mich mittlerweile auch nicht mehr zu den Hobbyzüchtern, obwohl ich keinen Gewinn erziele. Denn ich habe mich bewusst dazu entschieden meine Tiere artgerecht zu halten, was viel Platz in Anspruch nimmt, weshalb meine Zucht durch ihre Größe und den Arbeitsaufwand, zu einer Herzenssache geworden ist und einer kleinen Hobbyzucht längst entwachsen ist.
Meine Tiere sind im Alltag an erster Stelle und ich nehme mir immer die Zeit die ich für sie brauche. Ich war seit 9 Jahren nicht mehr im Urlaub war und verzichte gerne auf Luxus, wenn es dafür meinen Tieren besser geht.
Weil meine Zucht größer ist, kann ich aus meinen Zuchtlinien möglich viele Rückschlüsse ziehen, denn ich kann bei Bedarf einige Mäuse mehr behalten, als es anderen Züchtern möglich wäre. So kann ich die Gesundheit der Zuchttiere einmal mehr überprüfen.


Der Gedanke einer "Hobby"zucht missfällt mir, weil die Tiere dabei lediglich als Freizeitattraktion an- und abgeschafft werden und das Hauptaugenmerk auf "niedlichen Babys" liegt, bis das Hobby plötzlich zu viel Arbeit macht oder sich keine Zeit mehr dafür genommen wird. 

Da der Name "Züchter" gesetzlich nicht geschützt wird, nennen sich viele schnell Züchter, obwohl gar nicht verstanden wird, wie komplex das verpaaren von Tieren eigentlich ist, um die Art zu erhalten. Darunter leiden leider nicht nur Rennmäuse, sondern viele Tierarten.

 

Mein Zuchtzimmer wird zur Zeit umgebaut. Alte Gehege werden gegen größere ausgetauscht.

 

Aktuell beinhaltete es 29 Unterbringungen: (LxBxH)
1 Stk. 300x60x60cm
1 Stk. 150x70x120cm
1 Stk. 120x60x120cm

1 Stk. 120x50x120cm

4 Stk. 150x60x60cm mit 37cm Einstreukante
11 Stk. 120x60x60cm
3 Stk. 100x60x60cm

3 Stk. 110x50x50cm zur Vergesellschaftung
2 Stk. 100x40x50cm zur Vergesellschaftung
2 Stk. 100x40x40cm als Notfallbecken

 

Für mich ist klar, dass ich als gutes Beispiel voran gehen und etwas verändern möchte. Dabei orientiere ich mich nicht mehr an anderen Zuchten, sondern gehe meinen eigenen Weg.

 

Zusätzlich zu artgerechter Haltung, naturnahen Ernährung und rücksichtsvoller Zucht ist mir Aufklärung sehr wichtig, damit typische Fehler vermieden werden, habe ich für Interessenten, Käufer und Zuchtanfänger immer ein offenes Ohr und ich führe eine Info-Homepage, wo Sie sich 24/7 informieren können.

Mein Service:
Beratung
Hausbesuche
Geschlechterbestimmung
Warteliste
Futterservice
Bringdienst
Transportboxservice

Spendenecke

Zuchthomepage:
http://rennmauszucht-schlossmaeuse.jimdo.com/

Infohomepage und Farbenseite:
http://rennmaus-info.jimdo.com/

YouTube Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCFCXISYMKHHmDwtSeQmKe-w

IG Nagerzucht:
http://www.nagerzucht.com/

 

IG Nagerzucht Shows / Rennmausshows

http://nagerzucht-show.jimdo.com/